Schwierige Dreierbeziehung : Österreich und die beiden deutschen Staaten / Bd. 18

Saved in:
Bibliographic Details
Imprint:Frankfurt am Main : Peter Lang Edition, [2013]
©2013
Description:298 pages : illustrations ; 22 cm.
Language:German
Series:Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin, 0946-9052 ; Bd. 18
Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin ; Bd. 18.
Subject:Diplomatic relations.
Austria -- Foreign relations -- Germany.
Germany -- Foreign relations -- Austria.
Austria.
Germany (East)
Germany (West)
Format: Print Book
URL for this record:http://pi.lib.uchicago.edu/1001/cat/bib/9097293
Hidden Bibliographic Details
Other authors / contributors:Staadt, Jochen.
ISBN:9783631640456 (hd.bd.)
3631640455 (hd.bd.)
Notes:Includes index.

Drei Nachfolgestaaten gingen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges aus Hitlers Großdeutschland hervor. Das Verhältnis zwischen ihnen blieb bis zur deutschen Wiedervereinigung eine schwierige Dreierbeziehung. Die Republik Österreich und die Bundesrepublik Deutschland waren auf politischem, wirtschaftlichem und kulturellem Gebiet über alle Jahre aufs engste miteinander verbunden. Der DDR gelang es erst in den frühen siebziger Jahren, die lange erwünschten zwischenstaatlichen Beziehungen zu Österreich herzustellen und ihre Wirtschaftsbeziehungen zu der Alpenrepublik mit erheblichem Erfolg auszubauen. Die Beiträge in diesem Band widmen sich auf unterschiedlichen Feldern dem besonderen Verhältnis zwischen Österreich und den beiden deutschen Staaten. Excerpted from Schwierige Dreierbeziehung: Österreich und Die Beiden Deutschen Staaten All rights reserved by the original copyright owners. Excerpts are provided for display purposes only and may not be reproduced, reprinted or distributed without the written permission of the publisher.