In Diensten des Afrikanischen Sozialismus : Tansania und die globale Entwicklungsarbeit der beiden deutschen Staaten, 1961-1990 /

Saved in:
Bibliographic Details
Author / Creator:Burton, Eric, author.
Imprint:München ; Wien : De Gruyter Oldenbourg, [2021]
©2021
Description:1 online resource (XIV, 607 p.).
Language:German
Series:Studien zur Internationalen Geschichte, Band 49
Studien zur internationalen Geschichte ; Bd. 49.
Subject:
Format: E-Resource Book
URL for this record:http://pi.lib.uchicago.edu/1001/cat/bib/13346570
Hidden Bibliographic Details
Other authors / contributors:FWF funder.
ISBN:9783110705621
3110705621
9783110705522
3110705524
9783110705690
Digital file characteristics:text file PDF
Notes:Includes bibliographical references and index.
Open Access
funded by FWF
In German.
Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 24. Mrz 2021).
Print version record.
Summary:In den 1960er Jahren wurde "Entwicklung" zu einem universalen Ziel und umkämpften Politikfeld im Spannungsverhältnis von Kaltem Krieg, Dekolonisierung und konkurrierenden Sozialismen. Die Regierung Tansanias setzte beim Aufbau eines eigenständigen Afrikanischen Sozialismus auch auf Expertise, Kredite und Stipendien aus Ost und West. Diese Unterstützung galt als Notwendigkeit, aber auch als Bedrohung, konnte es sich beim Entwicklungspersonal aus kapitalistischen und kommunistischen Ländern doch immer um "trojanische Pferde" handeln. Wie übersetzten sich die Rivalitäten und konkurrierenden Ideen tatsächlich in die Praxis? In globalhistorischer Perspektive diskutiert dieses Buch Felder, Akteure und konkrete Arenen der Entwicklungsarbeit anhand der entwicklungspolitischen Verflechtungen zwischen Tansania und den beiden deutschen Staaten. Auf der Grundlage umfangreicher neu erschlossener Aktenbestände in deutschen und tansanischen Archiven sowie über 100 Interviews zeichnet es die Handlungsspielräume in der globalen Entwicklungsarbeit multiperspektivisch nach und zeigt auf, wie visionäre Zukunftsentwürfe in Politik und Alltag immer mehr dem Primat ökonomischer Krisenbewältigung wichen.
Tanzania's efforts to construct an independent "African socialism" were part of a global discussion about the royal road to development, the ambiguous role of capitalist "developmental assistance," and the nature of "solidarity" with communist states. The study discusses negotiative processes and day-to-day experiences amid the global tensions of the Cold War, decolonization, and competing socialisms.
Other form:Print version: Burton, Eric. In Diensten des Afrikanischen Sozialismus. München ; Wien : De Gruyter Oldenbourg, [2021] 9783110705621
Standard no.:10.1515/9783110705621