Guimarães Rosa und Meyer-Clason : Literatur, Demokratie, ZusammenLebenswissen /

João Guimarães Rosa (1908-1967) ist der wichtigste Romancier Brasiliens aus der Zeit seiner literarischen Schaffensperiode in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Von 1938-1942 wirkte er als Vizekonsul Brasiliens in Hamburg und war somit der einzige lateinamerikanische Intellektuelle seines Rangs, der...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Imprint:Berlin ; Boston : De Gruyter, [2020]
©2020
Description:1 online resource (VI, 284 p.).
Language:German
Series:Mimesis ; 84
Subject:Brazil-Germany relations.
Deutsch-brasilianische Beziehung.
Guimarães Rosa, João.
Literarische Rezeption.
Literary reception.
Meyer-Clason, Curt.
LITERARY CRITICISM / Comparative Literature.
Format: E-Resource Book
URL for this record:http://pi.lib.uchicago.edu/1001/cat/bib/12451147
Hidden Bibliographic Details
Other authors / contributors:Ette, Ottmar, editor.
Soethe, Paulo Astor, editor.
ISBN:9783110677713
3110677717
Digital file characteristics:text file PDF
Notes:In German.
Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 28. Sep 2020).
Summary:João Guimarães Rosa (1908-1967) ist der wichtigste Romancier Brasiliens aus der Zeit seiner literarischen Schaffensperiode in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Von 1938-1942 wirkte er als Vizekonsul Brasiliens in Hamburg und war somit der einzige lateinamerikanische Intellektuelle seines Rangs, der während der Nazi-Diktatur derart lange in Deutschland lebte. Diese Erfahrung, die einem seit der Kindheit idealisierten Bezug zur deutschen Sprache viel differenziertere Färbungen verlieh, verstärkte trotz der ernüchternden Konfrontation mit dem Land unter dem Naziregime die geistigen Bande, die ihn und das kulturelle Erbe vom deutschsprachigen Europa zusammenhielten. Zu der Zeit verbrachte der künftige deutsche Übersetzer von Rosa, Curt Meyer-Clason (1910-2012) seine Jugendjahre in Brasilien als Kaufmann im Baumwollimport und geriet somit in Kontakt mit Agenten des NS-Regimes. Auf Befehl brasilianischer Behörden wurde er deshalb von 1942-1946 interniert. In der Haftzeit begann seine Beziehung zur Literatur, der er sich nach der Rückkehr nach Europa bis zu seinem Lebensende hauptberuflich widmete. In relativ kurzer Zeit machte sich Meyer-Clason einen Namen als Übersetzer iberoamerikanischer Literatur, insbesondere des mittlerweile international anerkannten Guimarães Rosa. Der vorliegende Band mit Beiträgen von prominenten deutschen, brasilianischen und portugiesischen Literaturwissenschaftler*innen setzt sich mit der intellektuellen Zusammenarbeit zwischen dem Schriftsteller und dem Übersetzer, einem besonderen Fall im transarealen Raum der deutsch-brasilianischen Kulturbeziehungen.
This edited volume, which features essays from prominent German, Brazilian, and Portuguese scholars, deals with the personal relations and intensive intellectual collaboration between Joao Guimaraes Rosa (1908-1967) and his German translator Curt Meyer-Clason (1910-2012), a special case of German-Brazilian cultural exchange.
Other form:EPUB 9783110677782
print 9783110677706
Standard no.:10.1515/9783110677713