Die Transformation der Informationsmärkte in Richtung Nutzungsfreiheit : Alternativen zur Als-ob-Regulierung im Wissenschaftsurheberrecht /

Der Umgang mit Wissen und Informationen durch das Urheberrecht ist seit etwa 30 Jahren in eine Akzeptanzkrise geraten. Die politischen Regulierungsinstanzen verteidigen weiterhin die Fundamente des Urheberrechts und die exklusiven Schutzansprüche der individuellen Urheber, obwohl diese nicht mehr d...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Author / Creator:Kuhlen, Rainer, author.
Imprint:Berlin ; Boston : De Gruyter Saur, [2020]
©2020
Description:1 online resource (XV, 423 p.).
Language:German
Series:Age of Access? Grundfragen der Informationsgesellschaft ; 12
Age of access? ; Bd. 12.
Subject:Copyright -- Germany.
Anti-copyright movement.
Bildungspolitik.
Copyright.
Education Policy.
Open Access.
Science Policy.
Urheberrecht.
Wissenschaftspolitik.
Anti-copyright movement.
Copyright.
Germany.
Electronic books.
Format: E-Resource Book
URL for this record:http://pi.lib.uchicago.edu/1001/cat/bib/12451126
Hidden Bibliographic Details
ISBN:3110693445
9783110693447
Digital file characteristics:text file PDF
Notes:Open Access
In German.
Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 28. Sep 2020).
Summary:Der Umgang mit Wissen und Informationen durch das Urheberrecht ist seit etwa 30 Jahren in eine Akzeptanzkrise geraten. Die politischen Regulierungsinstanzen verteidigen weiterhin die Fundamente des Urheberrechts und die exklusiven Schutzansprüche der individuellen Urheber, obwohl diese nicht mehr der Realität entsprechen. Nicht zuletzt aus der Wissenschaft selbst entwickelt sich der Widerstand gegen die fortschreitende Kommodifizierung des überwiegend mit öffentlichen Mitteln produzierten Wissens. Das Buch geht den Fragen nach, ob Finanzierungsmodelle, die Nutzungsfreiheit in die kommerzielle Verwertungs- und Publikationswirtschaft integrieren, nachhaltig sind und ob sich nicht in Zusammenarbeit von Wissenschaftlern, Förder- und Vermittlungsorganisationen wie Bibliotheken, aber auch von Verlagen neue offene Informationsprodukte und -dienstleistungen entwickeln können. Der Autor schlägt das Konzept der ,Nutzungsrechte und Nutzungsfreiheit für Wissen und Information' vor, das an Stelle des individualistischen Urheberrechts treten soll.
In the last 30 years, copyright law's approach to knowledge and information has come under fire. This book makes an important contribution to the debate about the sustainability of current models combining freedom of use and public financing. The author proposes a concept of "rights of use and freedom of use for knowledge and information" to replace copyright law applying to individual cases.
Other form:Print version: 9783110693515
Print version: 9783110693430
Standard no.:10.1515/9783110693447